Verurteilte Brasilianerin muss Schweiz verlassen


Die Verurteilte Brasilianerin muss Schweiz verlassen Zürich – Die Brasilianerin, die im Februar 2009 einen Überfall von Neonazis am Bahnhof Zürich-Stettbach vorgetäuscht hatte, muss die Schweiz verlassen. Das Migrationsamt des Kantons Zürich hat die Ausreisefrist auf Ende März angesetzt, wie es mitteilte. Das Bezirksgericht Zürich hatte die 27-jährige Brasilianerin im vergangenen Dezember wegen Irreführung der Rechtspflege zu einer bedingten Geldstrafe von 90 Tagessätzen à 120 Franken verurteilt. Vor Gericht hatte die Frau gesagt, sie wolle in der Schweiz bleiben. Ihre Aufenthaltsbewilligung lief allerdings im Dezember aus. Darauf reichte die Frau ein Gesuch auf Verlängerung ein. Dieses wurde nun vom Migrationsamt abgelehnt. Der Entscheid ist nicht anfechtbar. Quelle

Endlich ist es soweit. Doch keine Entschuldigung vom Brasilianischen Präsidenten. Der uns Massiv angriff, bevor  die Echtheit ihrer Aussage bestätigt wurde.

    

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s