Schütze bastelt Munition selbst – zwei Verletzte


BARGEN SH – Ein 43-jähriger Schütze schiesst mit seinem Karabiner im Schiessstand Bargen auf die Scheiben. Plötzlich geschieht ein Unglück. Ein deutscher Schützenverein ist am Sonntag zu seinem alljährlichen Gastschiessen im Schiessstand in Bargen SH zu Besuch. Es geht um die Bezirksmeisterschaft. Auch ein Schweizer (43), der in Deutschland lebt, macht beim Wettbewerb mit. Quelle

Er schiesst mit einem älteren Karabiner der Marke Remington auf die Scheibe. Geladen ist die Waffe mit selbst gemachter Munition. 25 Mal schiesst er auf die Scheibe – beim letzten Schuss geschieht das Unglück. Die Kugel trifft zwar die Scheibe, doch das Holz rund um den Verschluss des Karabiners wird regelrecht zerrissen. Der Schütze wird an einem Auge verletzt. Ein grosses Holzstück des Gewehrschaftes wird abgerissen und trifft einen weiteren Schützen am Kopf. Dieser, ein 54-jähriger Deutscher, erleidet jedoch nur leichte Verletzungen. Der Schütze muss mit unbestimmten Augenverletzungen ins Spital nach Zürich. Doch warum stellen die Schützen überhaupt selbst Munition her? Der Präsident des Schützenvereins Bargen, René Tanner, erklärt gegenüber Blick.ch: «Der Schütze war ein Profi – und einige schwören darauf, die Hülse selber zu füllen.» Das Gewicht der Patrone könne so fein abgestimmt werden, besser als bei maschinell hergestellter Munition.

Der Unfall müsse aber nicht zwingend durch fehlerhafte Munition geschehen sein. Beim Karabiner handle es sich um ein älteres Modell, welches bereits im 2. Weltkrieg im Einsatz gewesen sei, so Tanner. Aufschluss über den Unfallhergang müsse jetzt die Ballistik-Untersuchung geben. Die Polizei stellte die Langwaffe, sowie ein Teil der selbsthergestellten Munition zur genaueren Untersuchung sicher.

Soviel ich weis ist es in der Schützen Szene absolut üblich die Munition selber zu Machen, das ist kein Einzelfall. Es ist nicht Basteln, sondern eine Kunst Munition selber herzustellen. Ein Combat schütze der Szene, hat im Jahr einen Munitions- verschleiss von mindestens 10’000 Schuss. Dass es sich Rechnet, die Munition selber herzustellen ist logisch. Eine Präzisions- und Kosten frage.       

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s