Schweiz und die Nazionalsozialisten


Obschon die Schweiz während des Zweiten Weltkrieges von den Achsenmächten umzingelt war, rückte die Mehrheit der Schweizer nicht von ihren Tugenden Demokratie, Föderalismus und Liberalismus ab. Dennoch gab es einige die den Anschluss an Nazi-Deutschland forderten.Quelle

Adolf Hitler in Zürich 1923: Bild Quelle: Quelle

173 Unterschriften fordern Anpassung an Nazi-Deutschland
Am 15. November 1940 – die Schweiz war ganz von den Achsenmächten eingeschlossen – gelangte eine mit 173 Unterschriften versehene Eingabe an den Bundesrat. Die Unterzeichner gehörten zu rechtsbürgerlichen Kreisen der Armee und Industrie sowie zum deutschfreundlichen Volksbund für die Unabhängigkeit der Schweiz. Sie riefen die Regierung zur Anpassung an Nazi-Deutschland auf. Vor allem die deutschkritische Presse war ihnen ein Dorn im Auge. Der Bundesrat ging nicht auf die Forderungen ein.

Auch im Bundesrat gab es anpasserische Tendenzen
Aus der «Eingabe der Zweihundert» galt nach dem Krieg als Paradebeispiel für anpasserische Tendenzen in der Bevölkerung. Daneben ging die zweideutige politische Haltung von Regierung und Behörden gern vergessen: So war etwa Bundesrat Eduard von Steiger selbst Mitglied des oben erwähnten Volksbunds. Sein Amtskollege Ernst Wetter zeigte sich offen gegenüber faschistischen Bewegungen. Und Bundespräsident Marcel Pilet-Golaz liess in einer Radiorede Sympathien ahnen für eine autoritäre Neuordnung der Demokratie.

Nationalsozialismus galt als unvereinbar mit helvetischen Werten
Wirklichen Widerhall fand nationalsozialistisches Gedankengut in der Schweiz aber nur am rechten Rand der bürgerlichen Parteien und bei rechtsradikalen Fronten. Dem Grossteil der Bevölkerung galt der Nationalsozialismus als unvereinbar mit helvetischen Werten wie Demokratie, Föderalismus und Liberalismus.

War oder ist?! „Galt“ ist Vergangenheit!! Doch es wurde versucht!!

Einwanderungsland Schweiz<<<<<<<Buch Tipp

 

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s