Brite geht in SS-Uniform einkaufen


In einem Supermarkt in Cambridge (England): Paul D. (48) ging mit seinem Enkelsohn (1) einkaufen – in kompletter Nazi-Montur.

Er trug eine original SS-Uniform, sein Kopf war kahl rasiert. Als sich andere Menschen beschwerten, darunter eine 60-jährige Polin, die ihre Familie im Holocaust verloren hatte, verwies die Polizei Paul D. des Supermarktes. Der Vater von sechs Kindern, der 26 Nazi-Tattoos hat, ist sich keiner Schuld bewusst: „Manche Menschen glauben in schweren Stunden an Gott, ich glaube an Adolf Hitler.“

Jedem das seine.

3 Gedanken zu „Brite geht in SS-Uniform einkaufen

  1. Von Anti Antichrist- Sie leben-wir sterben aus
    Ja,wer hat angst vor den schwarzen Man, oder wie gut wirken die enigebleuten Lügen über den 2.WK. Die Aliierten hatten die SS als Kriegverbrecher denuziert. Warum ?
    Weil es tüchtig haue gab wenn diese kamen. Dabei war die größte Bestie Churchhill selbst mit
    skrupelosen Massenmördern wie Bomber Harris. Denen setzte man ein Denkmal.

    @ Anti Antichrist- Sie leben-wir sterben aus
    Die Geschichte wird doch immer von den Siegern geschrieben.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s