Deutlich mehr Armutsmigranten


Zürich will mit Zahlen belegen, dass stellensuchende EU-Bürger ein marginales Problem sind. Bern und Hilfswerke widersprechen: Die Situation sei «dramatisch», viele lebten illegal im Land. Quelle

Das Stadtzürcher Sozialamt gab diese Woche Entwarnung: Nur eine sehr kleine Zahl von EU-Bürgern beantrage nach wenigen Monaten in der Schweiz Sozialhilfe. Das komme im Schnitt bloss null- bis fünfmal pro Monat vor. Dass arbeitslose Bürger aus der Europäischen Union hierzulande in grosser Zahl Arbeit suchen, auch davon will die Behörde nichts wissen: Es sei «keine starke Zunahme» zu beobachten, die Situation in den Notschlafstellen sei stabil. Im Nachhinein entsteht der Eindruck, dass die Stadtzürcher Behörde die Armutsmigration kleingeredet hat. Ein Fachtreffen von kirchlichen Hilfsgruppen und Behördenvertretern der Stadt und des Kantons Bern ergab gestern jedenfalls stellenweise ein deutlich anderes Bild.Zwar sagte auch Alexander Ott, Chef der Stadtberner Fremdenpolizei, dass «keine Zuwanderung in die Sozialwerke» stattfinde. Zahlenmässig seien die Fälle vernachlässigbar. Doch müsse man genau hinschauen, sonst bröckle der Goodwill für die Personenfreizügigkeit. Das Wohlstandsgefälle zwischen der Schweiz und manchen EU-Staaten habe nämlich durchaus Folgen: «Was wir bei unserer Arbeit momentan erleben, ist dramatisch.» weiterlesen……

Gab es früher viel wendiger, doch alle wollen nur unser Geld und die sichern Sozialleistung und unsere Regierung schaut zu. 

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s