Dem Tod entflohen, im Leben nur geduldet


Abdul Usman Salim flüchtete aus Somalia für ein besseres Leben. Doch in Deutschland wird er nur geduldet, bekommt keine Perspektive. Was er dafür bekommt, sind Tabletten gegen seine Suizidgedanken .Quelle

AuslaenderstoppNRW1

Spät abends, wenn er auf seiner Matratze liegt, fragt sich Abdul Usman Salim manchmal, ob er womöglich für irgendetwas bestraft werden soll. Aber wofür, fragt er sich. Warum musste ihm all das widerfahren? Der Verlust des Vaters, die Trennung von der Mutter, von seiner Frau, von der gesamten Familie. Und schließlich der Kampf gegen die schier übermächtigen Behörden. Hat er das verdient? Das sind die Gedanken, die in Abduls Kopf umherschwirren, dort, im Dachgeschoss des Asylheims im sauerländischen Sundern, das er seit fast drei Jahren sein Zuhause nennt. Ein Zuhause, das streng genommen keines ist. Denn eigentlich ist das kärgliche Zimmer für den jungen Somalier mit den weichen Gesichtszügen nur ein vorübergehender Zufluchtsort. So ist es vorgesehen, so wurde es beschlossen. weiterlesen…….

Er kann jederzeit wider gehen.  

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s