Böses Blut wegen Tschäppäts Ausländerwitzen


Alexander Tschäppät reisst Witze über die angebliche Faulheit der Italiener. Damit stösst der Berner Stadtpräsident auf Verständnislosigkeit. Quelle

Bern ist eine weltoffene Stadt. Migrantinnen und Migranten leisten einen wesentlichen Beitrag zum wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben der Stadt Bern und der Schweiz.» Mit diesen wohlklingenden Worten beginnt das Stadtberner Integrationskonzept. Nun soll kein Geringerer als Stadtpräsident Alexander Tschäppät gegen das Gebot von Respekt und Toleranz gegenüber Migranten verstossen haben. Leserbriefautorinnen werfen dem Sozialdemokraten vor, sich «diskriminierend», «primitiv», ja sogar «absolut rassistisch» über Italiener geäussert zu haben. weiterlesen……

Meinungsfreiheit, ist wichtiger

4 Gedanken zu „Böses Blut wegen Tschäppäts Ausländerwitzen

  1. Es gibt ihn immer noch, den schweizerischen Untertanengeist! Brav ehrpusselig ist ihm alles, was nach Ironie oder Satire aussieht, von vornherein verhasst. Die Hosen schon gestrichen voll, bevor er zu denken anfängt.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s