Wenn eine neue Identität nötig wird (Eraser)


Seit einem Jahr können wichtige, bedrohte Zeugen in der Schweiz in ein Schutzprogramm aufgenommen werden. Im Extremfall bedeutet das  für die Betroffenen ein völlig neues Leben. Quelle

Seit einem Jahr kann die Schweiz wichtige Zeugen, ohne welche Menschenhändler, Terroristen oder kriminelle Banden nicht verurteilt werden können, in ein Schutzprogramm aufnehmen. Die Zeugenschutzstelle betreut solche Menschen. Sie schützt sie. Sie unterstützt sie – und im Extremfall erarbeitet sie mit ihnen eine neue Identität. Das ist ein Monsterschritt», erklärt Andreas Leuzinger, Leiter der Abteilung für Spezialeinsätze beim Bundesamt für Polizei (fedpol). «Diese Menschen sind in einer Krise: Sie werden bedroht, sie müssen aussagen und gleichzeitig müssen sie an ihre Zukunft denken.»Ohne ihre Aussagen scheitern Prozesse. Dabei muss es nicht um Mord und Totschlag gehen, sondern es kann etwa der Tatbestand der Nötigung vorliegen. Zum Beispiel wenn Jugendliche unter Druck in den heiligen Krieg, den Dschihad, geschickt werden sollen.«Das Zeugenschutzprogramm kommt zum Zug, wenn ein besonderes öffentliches Interesse daran besteht», erklärt der stellvertretende Direktor von fedpol, Adrian Lobisger. Und dieses wäre im erwähnten Beispiel des Dschihad gegeben. weiterlesen……

Brauche ich auch bald!!

Ein Gedanke zu „Wenn eine neue Identität nötig wird (Eraser)

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s