Polizei ermittelt wegen Brandstiftung in Asylbewerberheim


Die Polizei ermittelt nach dem Feuer in Hamburg-Altona wegen Brandstiftung. In dem Mehrfamilienhaus sind eine Frau aus Pakistan und ihre Kinder gestorben. Quelle

Die Hamburger Polizei ermittelt nach dem Brand in einem Wohnheim für Asylbewerber wegen Brandstiftung. Drei Menschen sind bei dem Feuer im Stadtteil Altona gestorben. Eine Sprecherin sagte, man gehe inzwischen  zahlreichen Zeugenaussagen nach,  Hinweise auf ein fremdenfeindliches Motiv gebe es bislang aber nicht. Die am Brandort sichergestellten Gegenstände würden kriminaltechnisch untersucht – auch auf Brandbeschleuniger.  Ein  Kinderwagen im Eingang des Mehrfamilienhauses war nach bisherigen  Erkenntnissen in Flammen aufgegangen. Das Feuer sprang dann vermutlich auf  einen Stromverteilerkasten über. Nicht auszuschließen sei, dass es eine Explosion am Stromkasten gegeben haben könnte und sich das Feuer von dort ausgebreitet habe, teilte die Hamburger Polizei mit.Die Stadt Hamburg nutzt die elf Wohnungen des Mehrfamilienhauses als  Unterkunft  für Flüchtlinge, Asylbewerber und Obdachlose. Bei dem Feuer waren am Mittwochabend  eine 33-jährige Frau aus Pakistan und ihre beiden sechs und sieben Jahre  alten Söhne ums Leben gekommen. Der Mann der Familie befand sich nicht im Haus. Die Organisation Pro Asyl zeigte sich erschüttert über den Tod der Flüchtlingsfamilie. Dass Brandstiftung als Ursache des Feuers in einer Flüchtlingsunterkunft vermutet werde,  erfülle Pro Asyl mit großer Trauer und Anteilnahme „und mit Besorgnis um die Sicherheit von Flüchtlingen und Migranten in Deutschland“, sagte Geschäftsführer Günter Burkhardt. Die Vorgänge müssten mit Hochdruck  aufgeklärt werden. Pro Asyl unterstütze die Aufrufe der  Zivilgesellschaft in Hamburg, den Überlebenden zur Seite zu stehen und  Solidarität mit Flüchtlingen zu zeigen. Rund 150 Anwohner gedachten am Donnerstagabend der  drei Toten. Sie versammelten sich schweigend und stellten Kerzen vor  das Gebäude. Für Samstag wurde zu einem Tr

Wieso kommt das immer wider vor? Das sollten sich die Politiker einmal fragen !? News ein Knabe war der Brandstifter 13 Jahre alt

2 Gedanken zu „Polizei ermittelt wegen Brandstiftung in Asylbewerberheim

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s