Über 300 Kalaschnikows in Zollfreilager beschlagnahmt


Zum Jahreswechsel sind in einem Schweizer Zollfreilager 861 Waffen und Waffenteile beschlagnahmt worden, darunter 329 Kalaschnikows Typ AK 47. Aktiv wurden die Schweizer Behörden nach einem Rechtshilfegesuch der Staatsanwaltschaft Stuttgart.Quelle

Claudia Krauth, Sprecherin der Stuttgarter Staatsanwaltschaft, bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der «Zentralschweiz am Sonntag». Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen deutschen Geschäftsmann, der seinen Handel mit Waffen aus unbekannten Gründen von Deutschland in die Schweiz verlegen wollte, wie Krauth sagte. Ermittelt worden sei zunächst wegen des Verdachts auf Verstoss gegen das deutsche Aussenwirtschaftsgesetz sowie gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Es bestehe der Verdacht, dass der Mann falsche Angaben gemacht habe, um eine Ausfuhr- und Verbringungsgenehmigung für die Waffen zu erhalten. Zudem habe der Mann die Waffen vermutlich ohne Genehmigung auf Schweizer Hoheitsgebiet gebracht. Die Ermittlungen seien im Herbst vergangenen Jahres aufgenommen worden, sagte Staatsanwältin Krauth.

Mal was neues

3 Gedanken zu „Über 300 Kalaschnikows in Zollfreilager beschlagnahmt

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s