In eigener Wohnung gefesselt und ausgeraubt


Räuber haben am späten Freitagabend ein Ehepaar in dessen Einfamilienhaus in Giebenach überfallen. Eine Person erlitt dabei Verletzungen. Quelle

Gemäss den bisherigen Erkentnissen der Polizei Basel-Landschaft wurden die Eheleute im Alter zwischen 58 und 59 Jahren am Freitagabend, gegen 23 Uhr, von vier bislang unbekannten Männern überfallen und anschliessend gefesselt. Sie durchsuchten das Haus und entwendeten einen Tresor. Schliesslich verliessen die Täter die Liegenschaft, luden das Deliktgut in ein Fahrzeug und flüchteten in unbekannte Richtung. Der 59-jährige Mann, der sich nach dem Verschwinden der Täter befreien und die Nachbarn alarmieren konnte, erlitt beim Überfall leichte Verletzungen.Bei den Tätern soll es sich laut Polizei um schwarz gekleidete und maskierte Männer gehandelt haben, die Englisch beziehungsweise gebrochenes Deutsch gesprochen haben.

Bessere Sicherheitsanlagen, sind ratsam

4 Gedanken zu „In eigener Wohnung gefesselt und ausgeraubt

  1. „die Englisch beziehungsweise gebrochenes Deutsch gesprochen haben“
    Offenbar eine neue Strategie, den Verdacht auf Engländer zu lenken…
    Wenn da nur nicht das gebrochene Deutsch mit dem in der CH weit verbreiteten und unverkennbaren Akzent wäre!

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s