Vermieter will nur Türken in der Wohnung


Per Inserat sucht ein Hausbesitzer für eine Vier-Zimmer-Wohnung in Feldkirch (A) türkische Mieter. Das verstösst gegen das Gesetz, der Vermieter sieht jedoch kein Problem.  Quelle

Per Zeitungsannonce wurde für die inzwischen offenbar vermietete Vier-Zimmer-Wohnung in Feldkirch nach neuen Mietern gesucht. Pikant: Der Vermieter wünscht explizit türkischstämmige Mieter, wie er im Inserat deutlich macht. Laut vol.at leben in allen Wohnungen des viergeschossigen Hauses Personen mit türkischem Migrationshintergrund. «Wir leben wie eine Familie miteinander», sagt der ebenfalls türkische Vermieter gegenüber vol.at. Dieser Zusammenhalt wäre mit Mietern anderer Nationalität nur schwer möglich, ist er überzeugt.Laut Daniela Eberharter von der Vorarlberger Eigentümervereinigung stellt sich die Frage, ob dies diskriminierend ist oder nicht. Wie eine Anzeige genau formuliert werden soll ist zwar nicht geregelt, aber es gibt in Österreich ein Gleichbehandlungsgesetz. Dieses verbietet, gewisse Personengruppen in einem Wohnungsinserat als potentielle Mieter auszuschliessen. «Wir empfehlen daher, so etwas nicht zu tun», so Eberharter.Christoph Fink vom Konsumentenschutz der Arbeiterkammer sieht im vorliegenden Fall einen klaren Gesetzesverstoss – wie auch, wenn ein Vermieter expliziert nur nach «Inländern» oder EU-Bürgern suchen würde.Dieser Ansicht ist auch Anwältin Eva Lang von der Gleichbehandlungsanwaltschaft (GAW) in Wien. Für sie ist klar: «Die Formulierung ist genauso diskriminierend wie wenn man nur nach Inländern suchen würde.» Das Argument, dass sich andere Nationalitäten nicht einleben könnten, habe man jahrelang genauso umgekehrt gehabt. So habe man oft mit dem Hinweis auf mangelnde Deutschkenntnisse den Einzug von Migranten in Mehrparteienhäuser verhindern wollen. Dabei ist es die Aufgabe des Vermieters, allen Mietparteien ein angenehmes Wohnen zu ermöglichen.Auf die Gesetzeslage hingewiesen reagiert der Vermieter selbst mit wenig Verständnis. Schliesslich gebe es genug Annoncen, in denen illegalerweise nur an Inländer vermietet werde. Man könne ihm daher nicht einseitig vorschreiben, was in seinem Inserat zu stehen habe. Bei weiteren Fragen verweist er auf seinen Anwalt.Käme es zur Anzeige, wäre die Strafe überschaubar. Wer Menschen bei der Wohnungssuche aufgrund ihrer Herkunft diskriminiert, wird beim ersten Verstoss nur von der Bezirkshauptmannschaft verwarnt. Erst im Wiederholungsfall ist eine Geldstrafe von 360 Euro vorgesehen.

Neu: SVP will ein Neues Gesetz: Beleidigung auf Schweizer bezogen soll auch unter das Antirassismus Gesetz fallen    Quelle

Wenn das im Gegenteil auch Vermieter mit NUR Eidgenossen machen können sind wir damit einverstanden. Den Ehrlich gesagt wer will den in einem Haus leben mit nur Türken???  

Ein Gedanke zu „Vermieter will nur Türken in der Wohnung

  1. Von Dude dontkillme@somewhere7.org
    Als nächstes heisst es dann wohl über “Schweizer nix erwünscht”… Aber hey, das Problem ist die Elite, (Wort Zensur) Verräter die unser Volk ausrotten, siehe auch dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=_20kaSoMpoQ

    @Dude
    Herzlichen dank für das Video!! Wir werden es noch auf anderen Kanälen weiterempfehlen!!!! Auch weitere Meinungen von dir zu endlichen Themen sind Willkommen!! Doch bedenke nicht alles kann geschrieben werden! Deshalb die Wort Zensur!!!

    Admin

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s