Solidaritätswelle für «Monopol»-Chefin


Mit ihrem Kampf gegen die Verschwendung von Essen löst die «Monopol»- Direktorin unzählige Reaktionen aus. Auch die Umweltstiftung stellt sich hinter sie. Quelle

Das ist Mutige und gebührt viel Respekt

Brigitte Heller, Direktorin des Luzerner Hotels Monopol, kämpft gegen die tägliche Lebensmittelverschwendung durch Touristen aus Fernost. Mit Tischstellern will sie ihre Gäste dazu bewegen, nicht mehr so viele Essensreste auf ihren Tellern zu hinterlassen. Notfalls würde sie ihren Gästen gar Bilder von halb verhungerten Kindern aus der Dritten Welt zeigen (Ausgabe vom 8. Mai).Damit hat sie einen Nerv in der Bevölkerung getroffen. Aufgrund der Berichterstattung in unserer Zeitung hat die «Monopol»-Chefin Hunderte E-Mails erhalten von Befürwortern ihrer Aktion. Heller freut sich sehr über die positive Unterstützung: «Ich werde überschwemmt von Dankes- und Lobesmails für meinen Mut.» Sie sei überwältigt … ..

Das Gespräch   Film

Es ist schon Schlimm genug wie die Asiatischen Touristen unsere Stadt Verunstalten mit ihren Massen, vorab am Schwanenplatz. In anderen Länder müssen wir uns noch viel mehr anpassen wie wir uns Kleiden und aufführen. 

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s