Politiker fürchten Gewalt gegen Asylbewerber


Die SVP ruft zum aktiven Widerstand gegen neue Asylzentren auf. Die Politiker befürchten einen Freipass für gewalttätige Aktionen. Quelle

Gegen den Aufruf der SVP macht sich Widerstand breit. Am Samstag rief die Partei an der Delegiertenversammlung in Kriens laut dem «Tages-Anzeiger» die Ortssektionen dazu auf, gegen jedes neue Asylzentrum «aktiv Widerstand» zu leisten. SVP-Nationalrat Luzi Stamm erklärt gegenüber 20 Minuten: «Der Bevölkerung bleibt nichts anderes übrig, als sich mit Demonstrationen wie im aargauischen Bettwil gegen neue Asylheime zu wehren.» Es gelte, das Problem an der Wurzel zu packen.Auch die Behörden vor Ort müssen laut Stamm Widerstand leisten, indem sie sich wie in Aarburg vor Gericht zur Wehr setzen. Der SVP-Nationalrat warnt davor, dass die Asylbewerber die Gemeinden in den finanziellen Ruin treiben. «Die Gemeinden müssen die steigenden Infrastruktur- und Sozialkosten letztlich aus dem eigenen Sack bezahlen.»Martin Landolt warnt. Der BDP-Nationalrat bezeichnet den Aufruf als «hetzerisch». Die Partei giesse Öl ins Feuer. «Ich schliesse nicht aus, dass der Aufruf nach Widerstand gewisse Kreise zu unüberlegten Aktionen gegen Asylbewerber motiviert», sagt Landolt. Zudem ist er der Meinung: «Wenn eine Bundesratspartei die Bürger gegen Asylsuchende mobilmachen will, betreibt sie eine verantwortungslose Politik.».Bedenken hat auch SP-Nationalrat Cédric Wermuth. «Die Fremdenfeindlichkeit hierzulande ist jetzt schon beunruhigend», sagt er. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass ihn der Aufruf der SVP nicht überrasche. «Das ist die übliche SVP-Wahlkampf-Rhetorik», sagt Wermuth. Dass die Partei das Asylrecht per Definition abschaffen wolle, sei schon lange bekannt. «Die SVP setzt sich für ein Asylabwehrrecht ein», betont der Nationalrat.Gegen Asylunterkünfte machte sich bereits Widerstand breit. In Deutschland wurden schon mehrfach Asylunterkünfte in Brand gesteckt. Im Durchgangszentrum für Asylbewerber bei der Schönenwerd-Kreuzung in Dietikon legten Brandstifter im Januar ein Feuer.SVP-Parteipräsident Toni Brunner meint zu den Ereignissen: «Es ist absurd, den Aufruf zu Widerstand mit Gewalt gleichzusetzen.»

widerstand1

In der Schweiz dürfe die betroffene Bevölkerung jedoch nicht ständig überfahren werden, sondern müsse in die Entscheidfindungsprozesse miteinbezogen werden. «Die Bevölkerung darf nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Wir leben immer noch in einer Demokratie», betont Brunner. Luzi Stamm schliesst gewalttätige Aktionen jedoch nicht aus. «Dazu kann es kommen, wenn Bundesbern die Augen verschliesst und aus Ländern wie Eritrea unlimitiert Leute aufnimmt», sagt Stamm.

Die Medien oder Lügenpresse hetzen ein Weiteres mal gegen die SVP. 

Volk steh auf, der Sturm bricht los!! Wollt ihr den Totalen Krieg?

3 Gedanken zu „Politiker fürchten Gewalt gegen Asylbewerber

  1. Das geht noch eine Weile in ganz Westeuropa gut, mit den Flüchtlingen.
    Jeder kann ja kommen und wird kommen um zu bleiben.
    Dann kippt die Situation und dann wird im Eilverfahren ausgewiesen, um
    Unruhen zu unterbinden. Vorprogrammierte Sache!

  2. Von LibertyCommander
    Die ganze Migrations Flut ist ein gezielter Angriff auf Europa und die Schweiz!Unsere verblödeten linken Idioten,die 2 LandesVerräterinnen Delux und die von Sozial Industrie geschmierten Politiker im Bundeshaus begünstigen und fördern die finanzielle Zerstörung der unserer Schweiz !Das ist quasi eine Bombe von innen, und niemand weiss woher sie kommt …oder das es sich überhaupt um einen Angriff handelt …..Schurken Staat USA lässt grüssen !Wenn es dann den Eidgenossen den Deckel lupft, dann werden die dort oben nichts mehr zu lachen haben !Honor Fidel Patria

    @ LibertyCommander
    Bern hat in der Asylfrage total versagt. So viele wo noch kommen das ist einst wie in Australien mit den Kaninchen, die verdrängen die eiheimische Flora.
    MKG Admin

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s