Berner Polizisten erhalten zusätzliche Feuerkraft


Erhöhte Feuerkraft der Berner Polizisten: Die Frontmitarbeiter der Kapo wurden wegen der aktuellen Terrorgefahr mit mehr Munition ausgestattet.  Quelle

Die Einschätzung der terroristischen Bedrohung in der Schweiz bleibt angesichts der in den letzten Monaten in Europa stattgefundenen Angriffe erhöht», hält der Schweizer Nachrichtendienst in seinem aktuellen Sicherheitsbericht fest. Dabei stellen vor allem isolierte Einzelgänger und kleinere Gruppen, die radikalisiert worden sind, eine Bedrohung dar.Auf diese Einschätzung hat die Berner Polizei nun reagiert: Um besser gegen Angreifer vorgehen zu können, hat sie waffentechnisch aufgerüstet. Sämtliche Polizisten tragen neu zusätzliche Munition für ihre 9-Millimeter-Dienstwaffen auf sich.

«Auf Bedrohungslage reagieren»

«Unsere Frontmitarbeitenden haben wir in den letzten Wochen mit einem zusätzlichen Reservemagazin für ihre Dienstpistole sowie einer Doppelmagazin-Tasche ausgestattet», bestätigt Polizeisprecher Dominik Jäggi auf Anfrage. Mit der zusätzlichen Ausrüstung sollen die Polizisten auch auf «ausserordentliche Bedrohungslagen» reagieren können.Mit wie vielen Patronen die Polizisten nun insgesamt auf Berner Strassen unterwegs sind, will die Polizei nicht bekannt geben – «aus taktischen Gründen», so Jäggi. Laut Insidern soll es sich aber um rund 15 zusätzliche Patronen handeln. Damit verfügen die Polizisten insgesamt also über 45 Schuss.Wieso wurde gerade jetzt, mitten im Jahr, die Munitionsmenge aufgestockt? Laut Jäggi überprüft die Kapo die Ausrüstung der eigenen Polizisten ständig: «Für die Beurteilung werden etwa auch die aktuelle Sicherheitslage sowie die technischen Entwicklungen miteinbezogen», sagt er.

Das Problem ist nicht die Feuerkraft, sonder die Polizei trainiert viel zu wenig mit der Schusswaffe! Im Erstfall haben die keine Chance! Ich weiss von was ich rede!

Ein Gedanke zu „Berner Polizisten erhalten zusätzliche Feuerkraft

  1. Unsere Polizei schiesst mit echter Munition? Das ist aber unfair. Das wird den Linken aber gar nicht gefallen. Da könnte ein islamischer Terrorist sogar noch verletzt werden.

    Man beachte wie in der offiziellen Verlautbarung der Begriff „Islam“ peinlich genau vermieden wird. Der politisch korrekte Normalbürger soll hier wohl zwischen den Zeilen lesen. Wir leben heute in Zeiten in denen man die Sache nicht mehr beim Namen nennen darf.

    Wer wieder auf den Boden der Realität zurückfinden will, trotz der enormen linksextremistischen medialen Gehirnwäsche, der lese den folgenden Text von einem klugen Österreicher:

    Es dürfte bei dieser Änderung wohl nicht um den Schutz der Bevölkerung gehen, sondern in erster Linie um den Schutz unserer erlauchten politischen Elite, die bekanntlich in Bern weilt.

    Kürzlich wurde übrigens bekannt, dass die berühmt-berüchtigte linksradikale deutsche Politikerin Claudia Roth, die sich stets um eine totale Entwaffnung der einheimischen Bevölkerung bemüht hat, stets eine geladene Schusswaffe bei sich trägt.

    In Anbetracht der gegenwärtig enorm hohen Terrorgefahr für die einheimische Bevölkerung durch islamische Extremisten, kann dieses Bestreben nach einer Entwaffnung ehrbarer Bürger nur als eine Verhöhnung höchster Ordnung interpretiert werden.

    Die Opferzahl soll wohl möglichst hoch ausfallen, um eine entsprechende psychologische Wirkung zu optimieren, die es der Elite dann erlauben wird die bürgerlichen Grundrechte zu beschneiden, so wie man es in den USA nach dem False Flag vom 11. September 2001 getan hat.

    Interessant in diesem Zusammenhang ist übrigens auch die grosse Anzahl an illegalen Schusswaffen, die sich in den Händen in Deutschland lebender islamischer Türken befinden, eine dort allgemein bekannte Tatsache, die aber von den Fake-News-Massenmedien kaum je thematisiert wird. Es wäre schliesslich „rassistisch“ dies zu äussern, was immer dieser manipulative Gummibegriff auch bedeuten mag.

Unser Blog enthält Themen die in der Komplexität nicht für Jugendliche geeignet sind. Wir tolerieren keine Gewaltaufrufe und rassistische Äusserungen. Bruderschaft 1291

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s