Junge Frau nach Club-Besuch vergewaltigt


Eine Frau ist in der Nacht auf Sonntag in Basel Opfer eines Sexualdelikts geworden. Sie wurde verletzt von der Sanität in die Notfallstation gebracht. Quelle

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die Frau nach einem Club-Besuch zur Tramhaltestelle gelaufen war und dort von zwei Unbekannten angesprochen wurde, so die Staatsanwaltschaft am Montag. Nach einem kurzen Gespräch rannte einer der Männer davon. In der Folge packte der zweite Mann die Frau und vergewaltigte sie. Anschliessend flüchtete er in unbekannte Richtung. Die Frau wurde durch Passanten bemerkt und auf die Notfallstation gebracht.Gesucht wird ein etwa 30-Jähriger mit einer gepflegten Erscheinung. Er hat braunen Teint, trägt einen kleinen Bart und hat eine markante Nase. Gekleidet war er in Jeans und er sprach Deutsch. Der zweite Mann war etwa 25-jährig, ebenfalls gepflegt, trug ein schwarz-graues T-Shirt und sprach gebrochen Deutsch.

Allein, Frau, Nacht, ohne Pfefferspray? Wie naiv sind die alle!

Von einem Schwarzafrikaner vergewaltigt


In der Nacht auf Donnerstag ist am Unteren Rheinweg eine Frau brutal vergewaltigt worden.Quelle

Verzweifelte Schreie in der Nacht auf Donnerstag: Gegen 3.30 Uhr wurde eine junge Frau auf Höhe der Klingentalfähre von hinten gepackt und von einem dunkel gekleideten Schwarzafrikaner mit einem Messer bedroht. Daraufhin vergewaltigte er die Frau. Sie schrie um Hilfe, aber um diese Zeit war niemand zur Stelle, der helfen konnte. Am gegenüberliegenden Rheinufer war zwar gerade eine Polizeipatrouille unterwegs, die sie hörte, sofort losfuhr und Verstärkung anforderte. Als sie den Tatort und die aufgelöste junge Frau antraf, hatte der Vergewaltiger aber bereits die Flucht in Richtung Klybeckstrasse ergriffen. Eine sofort eingeleitete grössere Fahndungsaktion der Polizei blieb erfolglos.

Das leide an dieser Geschichte ist, das wir hier nicht die ganze Wahrheit schreiben können, was passieren muss dass sich solche Vorfälle mit Asylanten und Fremden nicht mehr wiederholen. Wir sind verbittert über solche Taten und stehen tatenlos da?

Bruderschaft 1291